Cloud Dienste

Als regional verwurzelter IT-Dienstleister mit langjähriger Erfahrung im Betrieb von sicheren IT-Infrastrukturen kümmern wir uns um die Cloud-Strategien unserer Kunden: wir unterstützen Sie bei der Planung und der Nutzung von Cloud Anbietern. Eine entscheidende Rolle bei der Auswahl der Cloud Dienste spielt dabei die Informationssicherheit für den betreffenden Geschäftsprozess. Grundsätzliche stehen diese Dienste zur Auswahl, die in einer Cloud betrieben werden können:

IaaS – Infrastructure as a Service

IaaS-Cloudcomputing bietet den Zugang zu virtualisierten Computerhardware-Ressourcen wie Servern, Netzwerken und Speicher. Mit IaaS gestalten sich Kunden frei ihre eigenen virtuellen Server-Umgebungen und sind daher für die Auswahl, die Installation, den Betrieb und das Funktionieren ihrer Software ab der Betriebssystemebene eigenverantwortlich.

PaaS – Platform as a Service

PaaS-Cloudcomputing bietet die Nutzung von Programmierungs- oder Laufzeitumgebungen mit flexiblen, dynamisch anpassbaren Rechen- und Datenkapazitäten. Mit PaaS entwickeln Anwender ihre eigenen Software-Anwendungen oder lassen diese entwickeln und hier ausführen, innerhalb einer Softwareumgebung, die vom Dienstanbieter bereitgestellt und unterhalten wird.

SaaS – Software as a Service

SaaS-Cloudcomputing bietet verschiedenste Software-Lösungen und Anwendungen als „fertige“ Cloud Dienste.

Wir beraten Sie bei der fundierten Bewertung Ihrer Geschäftsprozesse hinsichtlich ihrer jeweiligen „Cloud-fähigkeit“. Gerade die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Prozessen bzw. von deren jeweils genutzten IT-Systemen und -Funktionen machen eine gründliche Analyse vor der Migration in eine Cloud erforderlich. Anforderungen an die Informationssicherheit der Prozesse (Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität der verarbeiteten Informationen) müssen auch in der Cloud realisierbar sein, Grundlage einer solchen Bewertung kann ein bereits etabliertes Risikomanagement bzw. eine Schutzbedarfsfeststellung (z.B. nach BSI) sein. Im Anschluss an die Auswahl der zu migrierenden Prozesse unterstützen wir Sie bei der Auswahl der für den Geschäftsprozess geeigneten Betriebsoption und entscheiden, inwiefern welche Komponenten ggfs. ergänzend OnPremise betrieben werden:

Public Cloud – die öffentliche wolke

Bietet Zugang zu den Cloud Diensten für die breite Öffentlichkeit über das Internet. Public-Cloud-Diensteanbieter erlauben ihren Kunden, IT-Infrastruktur zu mieten auf einer flexiblen Basis des Bezahlens für den tatsächlichen Nutzungsgrad bzw. Verbrauch, ohne Kapital in Rechner- und Datenzentrumsinfrastruktur investieren zu müssen. Nutzen Sie die Public Cloud Angebote zum Beispiel für Prozesse mit geringeren Vertraulichkeits- aber höheren Verfügbarkeitsanforderungen, da hierfür Cloud Anbieter genutzt werden, deren Rechenzentren weltweit verteilt sind und damit aber nicht den hohen Anforderungen z. Bsp. des deutschen Datenschutzes genügen.

Private Cloud – die private wolke

Die eigene „private“ Cloud kann die individuellen Anforderungen eines Unternehmens – insbesondere was die Sicherheit betrifft – erfüllen, bei eigener Verantwortung für den Betrieb der Cloud-Umgebung.

Hybrid Cloud – die kombinierte wolke

Die Hybrid Cloud kombiniert die öffentliche mit der privaten Cloud.

Regional PRIVATE CLOUD – DIE PRIVATE WOLKE in OWL

Hier bieten wir Zugang zu IT-Infrastrukturen und Anwendungen in einem sicheren Rechenzentrum in Ostwestfalen. Wir garantieren hier die Einhaltung der deutschen gesetzlichen Anforderungen, bieten einen persönlichen Service mit echten Ansprechpartnern (inkl. TÜV- und ISO27001-Zertifikat) und der Nutzung der Vorteile, die Cloud-Umgebungen mit sich bringen..