Update für Trend Micro Worry-Free Business Security

Unser Partner Trend Micro hat ein neues Update für die Standard- und die Advanced-Version der Worry-Free Business Security herausgebracht.

Die Version 10.0 bringt einige Neuerungen und Verbesserungen in Sachen Virenschutz mit sich – hier ein Auszug:

Predictive Machine Learning: Die Engine kann Ihr Netzwerk durch erweiterte Dateifunktionsanalyse und heuristische Prozessüberwachung vor neuen, bisher nicht identifizierten oder unbekannten Bedrohungen schützen. Predictive Machine Learning kann die Wahrscheinlichkeit ermitteln, mit der eine Bedrohung in einer Datei oder einem Prozess existiert, und den möglichen Bedrohungstyp, der Sie vor Zero-Day-Angriffen schützt.Partnerlogo von Trend Micro

HTTPS Web Threat Protection for Google Chrome and Microsoft Edge: Ihr Schutz vor schädlichen HTTPS-Websites wird durch WFBS verbessert und erweitert. Sie können nun die Google Chrome- und Microsoft Edge-Browser verwenden und sind vollständig geschützt, ohne dass dazu Browser-Add-Ons erforderlich sind.

Wildcard and Windows Environment Variable Support for Behavior Monitoring Exceptions: Worry-Free Business Security unterstützt jetzt Platzhalterzeichen und hat die Windows-Umgebungsvariablenunterstützung für genehmigte und blockierte Programme in der Verhaltensüberwachung verbessert. Diese Erweiterungen bieten Ihnen mehr Flexibilität beim Definieren von Ausnahmen.

New Live Status Design: Finden Sie wichtige Informationen bequem in einfachen Widgets gruppiert. Mithilfe der Widgets können Sie wichtige Informationen wie Bedrohungsdaten und den Gerätestatus ermitteln. Sie können Probleme auch mit einem einfachen Klick im neuen Action Center lösen.

Eine komplette Zusammenfassung der Neuerungen finden Sie direkt bei Trend Micro.

Sie benötigen Hilfe bei dem Update? Oder Sie wünschen ein unverbindliches Beratungsgespräch? Dann füllen Sie bitte folgendes Kontaktformular aus.

unverbindliche Beratung anfordern

Möchten Sie uns etwas mitteilen?