Veranstaltungsdatum: 16.09.2021

Webcast: IT-Sicherheitsgesetz 2.0 – ist es wirklich so komplex?

WEBCAST 16. SEPTEMBER 2021: JETZT ANMELDEN!*

Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 ist am 28. Mai 2021 in Kraft getreten. Es hat mehr Pflichten für Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS) und mehr Befugnisse für den Staat mit sich gebracht.

Für Unternehmen und Behörden ist es essenziell, sich rechtssicher für die neuen Anforderungen zu wappnen und die Neuerungen gesetzeskonform umzusetzen. Denn für Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS Verordnung) ändert sich einiges. Doch ist das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 wirklich so komplex, oder mit einer pragmatischen Herangehensweise doch "leicht" umzusetzen?

In diesem Webcast blicken wir auf die wesentlichen Änderungen und zeigen Ihnen die konkreten Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetz 2.0 in der Praxis der vergangenen Monate auf. Darüber hinaus haben Sie Gelegenheit, live im Chat unseren Experten Ihre Fragen zu stellen.

Hinweis: Unsere Webcasts werden aufgezeichnet. Sollten Sie aus zeitlichen Gründen nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte dennoch an, Sie erhalten im Nachhinein so automatisch den Link zur Aufzeichnung von uns per E-Mail. Die Webinare sind kostenfrei; es fallen ggf. Telefongebühren für Sie an.

Umfassende Beratung für alle KRITIS-Sektoren

Seit mehr als 25 Jahren unterstützen wir bei dem Aufbau und Pflege eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS). Wir unterstützen dabei die Standards nach ISO 27001 oder IT-Grundschutz, des weiteren auch eine Vielzahl an branchenspezifischen Sicherheitsstandards wie zum Beispiel B3S. Seit bestehen der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen (BSI-KritisV) begleiten wir KRITIS-Betreiber bei Prüfnachweisen gemäß §8a BSIG. Zu unseren Kunden zählen Betreiber aus den Sektoren IT, Telekommunikation, Energie, Wasser, Ernährung, Finanzen, Verkehr und Gesundheit.

Stellen Sie uns jetzt Ihre Fragen zum IT-SiGe 2.0/zur KRITIS-Verordnung!