Veranstaltungsdatum: 12.08.2019

Kurs: IT-Grundschutz intensiv ab sofort mit Prüfung zum IT-Grundschutz-Praktiker

Banner neam Schulungen

Mit diesem Blog informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen beim IT-Grundschutz. Das BSI bietet eine neue Personenzertifizierung zum IT-Grundschutz-Berater an, die auf einem zweistufigen Schulungskonzept basiert. Ziel des neuen Angebotes ist es, ein einheitlich hohes Niveau in der Ausbildung zum IT-Grundschutz und dem Thema Informationssicherheit zu gewährleisten.

IT-Grundschutz-Berater können künftig Behörden und Unternehmen bei der Entwicklung von Sicherheitskonzepten unterstützen oder der Einführung eines Managementsystems für Informationssicherheit (ISMS) begleiten. Im operativen Tagesgeschäft können sie mit den zuständigen Mitarbeitern auf Basis des IT-Grundschutzes Maßnahmen definieren und im Betrieb umsetzen. Zertifizierte IT-Grundschutz-Berater können zudem dabei unterstützen, ein ISO 27001 Audit auf Basis von IT-Grundschutz vorzubereiten.

Prüfung zum IT-Grundschutz-Praktiker bei neam

In einem ersten Schritt kann zunächstder Nachweis als IT-Grundschutz-Praktiker abgelegt werden. Nach einer Aufbauschulung kann die Personenzertifizierung zum IT-Grundschutz-Berater erfolgen. Das BSI stellt für beide Schulungen ein Curriculum zur Verfügung und führt die Prüfungen zum IT-Grundschutz-Berater durch. Wir bieten Ihnen in unserer 3,5-tägigen BSI-Schulung die Möglichkeit zur Prüfung zum IT-Grundschutz-Praktiker an - die Kursinhalte wurden dahingehend angepasst.

"IT-Grundschutz intensiv (IT-Grundschutz-Praktiker)" ist besonders geeignet für:

- Sicherheitsbeauftragte
- Datenschutzbeauftragte
- Administratoren

- IT-Verantwortliche
- Projektleiter
- IT-Berater