Bereitstellung von Home- und Telearbeitsplätzen durch go-digital gefördert

Die EURONORM GmbH, Projektträger des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, und das für go-digital zuständige Fachreferat im BMWi haben sich darauf verständigt, das Leistungsspektrum im Modul 3 – Digitalisierung von Geschäftsprozessen zu erweitern.

Ab sofort können demnach IT-Dienstleistungen, die die Einrichtung von Homeoffice-Plätzen zum Ziel haben, offiziell unter dem besagten Modul beantragt und bewilligt werden.

Wichtig: aufgrund der Ausnahmesituation werden Ihre Vorhaben durch go-digital unkompliziert und schnell gefördert.

Jetzt lesen: Wie sicher ist Ihr Home-Office?

Jetzt lesen: Handlungsfähige IT dank klugem Notfallmanagement

Hierzu zählt vor allem der Aufbau sowie das Einrichten der zugehörigen Hardware. Software, die dabei zum Einsatz kommt und über die gängigen Standards hinausgeht, ist ebenfalls förderfähig. Von der Förderung weiterhin ausgeschlossen sind hingegen reine Investitionsmaßnahmen in Hard- und Standardsoftware.

Möchten Sie uns etwas im Vorfeld mitteilen?