BSI 2.0 – Modernisierung des IT-Grundschutz

Wie Sie sicher wissen, gibt es Neuerungen im BSI-Grundschutz. Wussten Sie nicht? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen. Logo neam IT-Services mit Slogan

Denn seit 2013 arbeitet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen mit den Anwendern der IT-Grundschutzstandards an einer Neukonzeption des IT-Grundschutz-Katalog und der IT-Grundschutz-Standards.

Präsentation des BSI 2.0 auf it-sa 2017

Die Community Drafts der Standards sowie des Kompendiums sind veröffentlicht. Nun ist es so weit: Im Rahmen der it-sa soll das Ergebnis im Oktober präsentiert werden. Doch was bedeutet das grundsätzlich für Ihre Zertifizierung?

Das kommt ganz darauf an, in welcher Situation sie sich befinden.Fahrplan Modernisierung BSI-Grundschutz

Was Ist Ihre BSI-Zertifizierung denn überhaupt noch wert?

Fall 1: Sie sind bereits zertifiziert

Sind sie bereits zertifiziert, behalten alle ihre Zertifikate ihre Gültigkeit. Anträge für Re-Zertifizierung auf Grundlage nach BSI-Standard 100-2 und IT-Grundschutz-Kataloge der 15. EL müssen bis zum 30.09.2018 eingereicht sein. Nach diesem Stichtag ist eine Re-Zertifizierung nur nach BSI-Standard 200-2 und IT-Grundschutz-Kompendium möglich.

Fall 2: Sie im Prozess der Zertifizierung

Hier gilt ähnliches wie im Fall 1; ist der Antrag auf Zertifizierung bereits eingereicht, kann der Prozess unverändert fortgesetzt werden und sie erhalten ein gültiges Zertifikat auf Grundlage BSI-Standard 100-2 und IT-Grundschutz-Kataloge der 15. EL.

Ist noch kein Antrag eingereicht muss dieser bis zum 30.09.2018 eingereicht sein. Der Prozess sollte dann allerdings schon auf die Migration zum IT-Grundschutz-Kompendium ausgerichtet werden.

Fall 3: Sie wollen sich zertifizieren lassen, aber der Prozess ist noch nicht begonnen

In diesem Fall lohnt es sich auf die Verwendung des BSI-Standard 100-2 und der IT-Grundschutz-Kataloge zu verzichten und auf die Veröffentlichung des IT-Grundschutz-Kompendiums zu warten und diese für die Zertifizierung zu verwenden.

Ein Antrag auf Zertifizierung nach BSI-Standard 200-2 und IT-Grundschutz-Kompendium ist ab dem 15.10.2017 möglich.

BSI 2.0: wir halten Sie auf dem Laufenden

Noch ist es nicht hundertprozentig abzusehen, wie der finale Fahrplan des BSI aussehen wird. Aber wir werden Sie in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten über unsere verschiedenen Kanäle auf dem Laufenden halten. Um nichts zu verpassen, abonnieren Sie gerne auch unseren Newsletter. Einmal nach unten scrollen, E-Mail eintragen und schon kann es losgehen.

Sie wünschen weitere Informationen und eine ausführliche Beratung, wie Sie am geschicktesten vorgehen sollen? Dann kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen sehr gerne bei Ihrer Zertifizierung nach dem neuen BSI-Standard.

Beratungsgespräch

Möchten Sie uns etwas im Vorfeld mitteilen?