Aus aktuellem Anlass: USB-Geräte als Einfallstor für Hacker

Ein verseuchter USB-Stick der, einmal eingesteckt, ganze Netzwerke infiltrieren kann und von keinem Antivirenprogramm erkannt wird? Eine neu entdeckte Schwachstelle lässt genau dieses Horrorszenario wahr werden.

Das Problem

Bereits in der Vergangenheit gab es so genannte „USB-Trojaner“, allerdings handelt es sich bei dem jetzt bekannt gewordenen Fall um eine neue Dimension: Hacker manipulieren nicht, wie sonst üblich, den Speicherchip des USB-Sticks, sondern den eingebauten Prozessor. Dies macht es Antivirenprogrammen unmöglich auf die Gefahr zu reagieren, da sie schlicht nicht erkannt wird. Wird ein solch präparierter USB-Stick in einen Rechner gesteckt, gibt sich dieser als Tastatur oder Netzwerkkarte aus.  Anschließend kann ein Angreifer fast sämtliche Daten des betroffenen Rechners auslesen. Einmal infiziert, dient der Rechner zukünftig dazu auch andere Systeme im betroffenen Netzwerk  zu infiltrieren. Auch USB-Sticks, die zu einem späteren Zeitpunkt angeschlossen werden, werden infiziert. Andere Geräte wie Webcams oder Festplatten können so ebenfalls zum Überträger werden.

Die Lösung

Da Virenprogramme derzeit nicht in der Lage sind auf diese Bedrohung zu reagieren, müssen vorbeugende Maßnahmen getroffen werden. Unser Partner EgoSecure bietet mit seinem Produkt „Endpoint Protection“ die Möglichkeit, selbst zu bestimmen wer im Unternehmen USB-Sticks benutzen darf und welche (auf Geräte- oder Herstellerebene) zum Einsatz kommen dürfen. Des Weiteren ist es möglich, Schadsoftware von USB-Sticks aktiv zu blocken. Aktiv bedeutet nicht, dass die Schadsoftware, wie es bei einer Antivirus-Lösung der Fall wäre, bereits bekannt sein muss, sondern es kann grundsätzlich alles blockiert werden, was im entsprechenden Unternehmens-Netzwerk nicht zugelassen ist (Whitelist-Verfahren).

Gern beraten wir Sie ausführlich zu diesem Thema in einem persönlichen Gespräch.

INTERESSIERT? NEUGIERIG? ÜBERZEUGT?

Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch.

Haben Sie besondere Wünsche oder Anforderungen?