11. Paderborner Tag der IT-Sicherheit

Die Universität Paderborn veranstaltet zum elften Mal den Paderborner Tag der IT-Sicherheit 2016. Ziel der Veranstaltungsreihe war und ist es, den Wissens- und Erfahrungsaustausch, insbesondere zwischen Hochschule und Wirtschaft, zu diesem zentralen Thema zu fördern, die Kompetenzen am Standort Paderborn weiter auszubauen und daraus einen Standortvorteil zu ziehen. Im Mittelpunkt des 11. Tags der IT-Sicherheit steht der Hauptvortrag von Professor Dr.-Ing. Jan Pelzl, Leiter des Lehrstuhls Computer Security an der Hochschule Hamm-Lippstadt. Er wird über die Aspekte der IT-Sicherheit für das Internet der Dinge sprechen. Darüber hinaus werden parallele Workshops angeboten, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeiten haben, Kenntnisse zu vertiefen und eigene Erfahrungen und Sichtweisen einzubringen.

Wir unterstützen dabei mit einem Workshop rund um das Thema „Mobilität und Risiken“:

Moderation: Dr. Simon Oberthür, Universität Paderborn; Kai Wittenburg (neam) Elias Koutsonas (aXon)

Mobilität und Flexibilität sorgen für mehr Effizient und höhere Produktivität im Geschäftsleben. Denn mobile Endgeräte erleichtern den Zugriff auf Firmendaten und Geschäftsprozesse. Deshalb ist Wandel zum Mobile Enterprise für viele Unternehmen aus Wettbewerbsgründen unabdingbar. Die Marktdurchdringung von Smartphones ist in den letzten Jahren  besonders auch im privaten Bereich  drastisch gestiegen. Immer mehr Mitarbeiter wollen diese Technologien auch im Arbeitsalltag einsetzen, bei fehlender betrieblicher Unterstützung oft auch ‚auf eigene Faust‘ (Schatten-IT). Wie sieht es mit dem Schutz der Unternehmenswerte und privater Daten auf diesen mobilen Endgeräten im Kontext Mobile Enterprise aus? Was passiert beispielsweise bei einem Verlust oder Diebstahl von Geräten?
Der Workshop geht diesen Fragen nach und zeigt neben den Möglichkeiten Risiken der mobilen Arbeitswelt auf. Die Wichtigkeit und Eckpfeiler eines guten mobilen Sicherheitskonzepts für Unternehmen werden diskutiert sowie mit welchen Technologien dieses umgesetzt werden kann.

 

Universität Paderborn
Programm & weitere Informationen Anmeldung